Stromspar-Check

 Stromsaprcheck-LogoZiel der Aktion ist, den Strom- und Wasserverbrauch in einkommensschwachen Haushalten zu verringern und damit deren Kostenbelastung zu reduzieren. Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen mit geringem Einkommen sowie Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld.
Die Strompreise für Haushaltskunden sind in den letzten fünf Jahren bundesweit um mehr als 20 Prozent angestiegen. Einkommensschwache Haushalte sind hiervon besonders betroffen und selten in der Lage, die Preissteigerungen durch eine Verringerung ihres Stromverbrauchs zu kompensieren.
Meistens verfügen sie nicht über die notwendigen finanziellen Rücklagen, um ihre häufig alten und ineffizienten Geräte durch verbrauchsarme Haushaltsgeräte auszutauschen.

Um einkommensschwachen Haushalten beim Stromsparen zu helfen und gleichzeitig das Klima zu schützen, startete im Dezember 2008 das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) das Projekt „Stromspar- Check für einkommensschwache Haushalte“.
 
Für die Stadt Cottbus und neu, seit Anfang 2014 auch im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, ist die Diakonie Niederlausitz in Cottbus mit dieser Aktion betraut.
 
Beratung und Direktinstallation erfolgen durch sogenannte Stromsparhelfer. Den Teil-nehmern im Projekt wird über entsprechende fachliche Schulungen durch regionale Energieagenturen und die teilnehmenden Caritas- und Wohlfahrtsverbände die Möglichkeit geboten, aus der Langzeitarbeitslosigkeit in Beschäftigung zu gelangen.
 
Der Stromspar-Ckeck beinhaltet 2 Besuche:
Zum ersten Besuch analysieren die Stromsparhelfer den aktuellen Energieverbrauch und erarbeiten zudem einen persönlichen Stromspar-Plan mit Hinweisen, wie die Haushalte in Zukunft weniger Energie verbrauchen und bares Geld sparen können.
Zum zweiten Besuch präsentieren die Stromsparhelfer die Ergebnisse ihrer Verbrauchs-analyse sowie weitere Empfehlungen, wie die Haushalte mit einfachen Mitteln ihren Stromverbrauch weiter reduzieren können. Dabei erläutern sie die Einsparwirkung der durchgeführten Direktinstallationen sowie die durch die Maßnahmen direkt eingesparten Strom- und Wasserkosten.
 
Für die Haushalte sind alle Leistungen, die die Stromsparhelfer erbringen, inklusive der installierten Geräte (im Wert von bis zu 70 €), kostenfrei.
 
Damit können pro Haushalt jährlich im Durchschnitt bis zu 133 Euro an Energie- und Was-serkosten eingespart werden. Mit jedem Check werden zudem über die Lebensdauer der Soforthilfen rund zwei Tonnen CO2-Emmissionen vermieden, das sind bis jetzt insgesamt 140.000 Tonnen weniger Kohlendioxid.  

Am 20.Juni 2012 wurde in Brüssel die Aktion Stromspar-Check aus mehr als 250 Bewerbungen aus 25 Projekten und 14 Ländern ausgewählt und mit dem wichtigsten europäischen Umweltpreis ausgezeichnet. Verliehen wurden die Preise von EU-Kommissar Günther Oettinger. 

Strom-Logo

Suche
 
Kontakt
Stromspar-Check
Feldstraße 24
03044 Cottbus

Herr Grafe
T: 03 55 / 8 77 73 32