Mitarbeitervertretungen

Die Arbeit der Mitarbeitervertretungen (MAV)

Nach kirchengesetzlichen Regelungen tritt an die Stelle eines Betriebs- oder Personalrates in Diakonischen Einrichtungen eine Mitarbeitervertretung (MAV) als Interessenvertretung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Diakonie Niederlausitz wurden fünf Mitarbeitervertretungen gewählt.

Schwerpunktaufgabe der Mitarbeitervertretungen ist es, darauf zu achten, dass alle Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter nach Recht und Billigkeit behandelt werden. Insbesondere soll die Mitarbeitervertretung die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange der Mitarbeitenden fördern und sich der persönlichen Sorgen und Nöte des Einzelnen annehmen sowie seine berechtigten beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Anliegen gegenüber der Dienststellenleitung unterstützen, wenn die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter dies wünscht.

Ein besonderes Augenmerk gehört dabei schwerbehinderten und älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Suche nach einem angemessenen Arbeitsplatz, der den individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten entspricht, und gegebenenfalls Hilfestellungen bei der Eingliederung.

Grundlagen für die Arbeit der MAV
Grundlage der Arbeit der Mitarbeitervertretungen ist der so genannte „Dritte Weg", der die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber, Mitarbeitenden und deren Interessenvertretung (MAV) bestimmt. Demnach bilden die Mitarbeitenden zusammen mit der Dienststellenleitung eine Dienstgemeinschaft, weil sie gemeinsam am biblischen Auftrag arbeiten: das Evangelium in Wort und Tat zu verkündigen.

Der gemeinsame Auftrag und die Dienstgemeinschaft verpflichten zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Im Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG) sind die Rechte und Pflichten (z. B. Mitwirkungsbestimmungen) der Mitarbeitervertretung festgelegt. Viele Regelungen sind mit dem Betriebsverfassungsgesetz oder dem Personalvertretungsgesetz identisch.

MAV des Diakonischen Werkes Niederlausitz e. V.
Ulrike Grundke (Vorsitzende),
Karin Budras (Stellvertretende Vorsitzende)
Marlies Holka
Sprechzeiten: jeden ersten Mittwoch im Monat von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr

MAV der Diakonisches Werk Niederlausitz gGmbH
Stationärer Bereich
Norbert Frost (Vorsitzender)
Cordula Decker (Stellvertretende Vorsitzende)
Sascha Drogan
Mechthild Kühne
Karina Straube

Teilstationärer Bereich, Ambulanter Bereich, Technischer Dienst, Verwaltung
Kathrin Knoll (Vorsitzende)
Maik Koppatz (Stellvertretender Vorsitzender)
Jana Schroschk
Mandy Schirrmeister
Christine Otto
Sprechzeiten: jeden ersten und dritten Montag im Monat von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Arbeit und Beschäftigungsförderung
Wolfgang Enstein
Sprechzeiten: nach telefonischer Absprache T: 03 55 / 8 77 73 34
Suche
 
Kontakt

Mitarbeitervertretung
T: 03 55 / 8 77 71 28
Downloads zum Thema