Weiterbildung und Erfahrungsaustausch 2019


Liebe ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, auch für das Jahr 2019 haben wir für Sie Weiterbildungsveranstaltungen zu betreuungsrechtlich relevanten Themen geplant. Dazu laden wir Sie wie immer recht herzlich ein!

Die dafür vorgesehenen Termine und Zeiten können Sie dem Jahresplan entnehmen.

Wir haben für folgende Themen Referenten angefragt bzw. gestalten selbst die Veranstaltung und hoffen, dass diese wieder Ihr Interesse finden:

  1. Zustimmungspflichtige Betreuertätigkeiten: Welche Entscheidungen des Betreuers bedürfen 
           der Genehmigung des Betreuungsgerichts?
  2. Das Bundesteilhabegesetz (BTHG): Worin bestehen die Vorteile des Gesetzes für die
           Betroffenen und wie erfolgt die Umsetzung der Regelungen?
  3. Rechnungslegung und Betreuerbericht: Welche Anforderungen stellt das Gericht an diese
           Pflichtaufgaben des Betreuers?
  4. Demenzen und psychische Erkrankungen im höheren Lebensalter: Welche diagnostischen
           und therapeutischen Möglichkeiten gibt es, um diese Erkrankungen zu erkennen und zu
           behandeln?

 

Wir laden alle ehrenamtlichen Betreuer zu einer Adventfeier am Dienstag, den 11.12.2019 ab
16 Uhr wieder in die Innenstadt, dieses Mal in der Oberkirche, Bodelschwingh-Saal (linkes Kirchenschiff hinter dem Seitenaltar, 2 Treppen hoch) ein. In einer gemütlichen, adventlichen Runde wollen wir wieder miteinander ins Gespräch kommen und das zurückliegende Jahr Revue passieren lassen. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 03 55 / 43 09 06 40 erbeten.

Der Betreuerstammtisch soll in der bewährten Form fortgesetzt werden. Der erste Termin wird am Dienstag, 08. Januar 2019 um 16 Uhr sein. Im Kaminzimmer des ASB „Riedelstift“, Bautzener Straße 42, haben Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Betreuern. Die weiteren Termine können Sie dem Jahresplan 2019 entnehmen.

Im Weiteren möchten wir Sie wieder darüber informieren, dass für das kommende Jahr ein Einführungskurs für ehrenamtliche Betreuer und zwei Informationsveranstaltungen zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung geplant sind. Der Einführungskurs wird in 2 Veranstaltungen geteilt, ebenso die Informationsveranstaltungen. Ich bitte Sie, diesen Termin an Menschen weiterzuleiten, die an der Übernahme einer Betreuung oder dem Aufsetzen einer Vollmacht bzw. Patientenverfügung interessiert sind.

Auch hier können Sie die Termine der Rückseite dieses Schreibens entnehmen.

Bei Nachfragen oder Hinweisen wenden Sie sich telefonisch bitte an den Betreuungsverein der Diakonie: 03 55 / 3 83 24 70, den Unabhängigen BV: 03 55 / 43 09 06 40 oder die Betreuungsbehörde: 03 55 / 6 12 32 97.

Jahresplan 2019


Suche
 
Kontakt zum Bereich
Betreuungsverein
Ostrower Straße 13b
03046 Cottbus

Bereichsleiter

Jürgen Balzar
T: 03 55 / 3 83 24 70
F: 03 55 / 3 83 24 71